Translate

9. Januar 2022

Marathon. Endspurt?

Liebe Patient*innen,

jetzt geht es also los. Das Jahr 2022 mit der uns jetzt unmittelbar bevorstehenden Omikron-Welle hat begonnen. 

Lyndvig Fyr, DK. Foto mjk
Wir haben unser Möglichstes getan, um unsere Patient*innen und uns möglichst sicher durch diese Phase der Pandemie zu bringen: 

  • wir haben geimpft wie die Weltmeister; 
  • wir sind selbst alle geimpft und geboostert; 
  • wir haben uns im großen Maßstab mit persönlicher Schutzausrüstung wie Handschuhen, Schutzmäntel, Masken, Hauben etc. eingedeckt; 
  • wir haben die Praxis umfangreich mit Hygienemitteln wie Desinfektionsmitteln, Luftreinigern, automatisierter Temperaturüberwachung und Einmalartikeln ausgestattet; 
  • seit über einem Jahr haben wir vor der Praxis unser beheiztes Corona-Zelt zur Behandlung aller Covid-Verdachtsfälle eingerichtet; 
  • zur Vermeidung unnötiger Kontakte und zur Prozessoptimierung haben wir die Patientenaufnahme weitgehend digitalisiert; 
  • wir haben die Videosprechstunde eingerichtet; 
  • wir haben zeitlich und räumlich getrennte Patientenströme für Infekt- und nicht-Infekt-Patienten eingerichtet; 
  • wir haben eine direkt mit der Corona-Warn-App verbundene Schnelltest-Infrastruktur aufgebaut;
  • Wir haben die Infrastruktur für die PCR Testung eingerichtet; 
  • wir bieten Schnell-PCR-Tests (NAAT) für Covid, Influenza und RSV; 
  • wir bieten die Covid Impfungen für alle Altersgruppen ab 5 Jahren; 
  • wir haben umfangreiche Hygienepläne erarbeitet;
  • wir haben eine betriebliche Pandemie-Notfallplanung erarbeitet;
  • wir haben das Praxispersonal aufgestockt;
  • und und und.
Im Hinblick auf die Fallzahlen und die Belastung, insbesondere auch des ambulanten Gesundheitsbereichs, erwarten wir das Schlimmste. Ob die bevorstehenden Wochen jetzt nun wirklich ein Endspurt in der Pandemie-Bewältigung sein werden, weiß heute kein Mensch. Auf jeden Fall wird es ein anstrengender Spurt.
Allein die Tatsache, dass ein großer Teil unseres Patientenklientels bereits geboostert ist, lässt uns verhalten optimistisch in die Zukunft sehen. Gerne werden wir weiterhin alles uns Mögliche leisten, um ungeimpften oder nicht vollständig geimpften eine Impfung bei uns, bei Kollegen oder in den Impfzentren zu ermöglichen.  Eine vierte Impfung macht aktuell nur in ganz wenigen Ausnahmefällen (sehr frühe Boosterung bis ca August 2021 und sehr hohes Risiko) Sinn.

Gerne stehen wir natürlich auch allen Erkrankten mit diagnostischem und therapeutischem Rat zur Verfügung sowohl für COVID als auch für alle anderen Erkrankungen des hausärztlichen Versorgungsbereichs.
Wunsch-PCR-Abstriche und Schnellteste, wie sie zum Beispiel für Reisen oder im Rahmen der 2G+ Regeln notwendig werden, können wir nur tagesaktuell nach verfügbaren Ressourcen leisten. Die Krankenversorgung hat absolute Priorität.

Neu-Patienten können wir weiterhin nur sehr zurückhaltend annehmen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen in Notfällen aber immer zur Verfügung. Check-up Untersuchungen bieten wir weiterhin an. Ggf. müssen wir sie aber je nach verfügbaren Ressourcen verschieben.

Liebe Patient*innen. Bitte bedenken Sie, dass wir uns weiterhin in einer absoluten Ausnahmesituation befinden. Auch wenn dieser Zustand jetzt schon unerträglich lange andauert, wird es aber auch nicht für immer so weiter gehen.  Es gibt LICHT am Ende des Tunnels! Mit zunehmender Durchseuchung der Bevölkerung und zunehmender Durch-Impfung wird unsere Gesamtwiderstandskraft stärker und die Krankheitsbedrohung wird geringer. 
Deutschland und insbesondere unsere medizinisch so hervorragend versorgte Region sind bislang insgesamt relativ gut durch diese Krise gekommen. Ja, wir werden noch lange brauchen, um die körperlichen, wirtschaftlichen, psychosozialen und gesellschaftlichen Folgen dieser Pandemie zu überwinden. Aber wir können immerhin daran mithelfen, denn wir leben!
 
In diesem Sinne bitte ich Sie schon jetzt für alle eventuell auftretenden Einschränkungen um Entschuldigung und wünsche uns allen die notwendige Kraft, Ausdauer, Fröhlichkeit und Zuversicht! Ich schließe mit den Worten Don Boscos, der in schweren Zeiten seine ganze Kraft für die Unterstützung der ihm Anvertrauen widmete, und dessen Zitat mir schon seit Jugendtagen ein Lebensmotto ist: 
"Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein und die Spatzen pfeifen lassen." (Quelle)

Blog abonnieren per Email

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Dieses Blog durchsuchen

Beliebte Posts