Translate

27. Oktober 2020

Corona positiv - und jetzt?

Liebe Patientin, lieber Patient,

Sie wurden positiv auf das Coronavirus getestet? Jetzt stellen Sie sich sicherlich die Frage, was das für Sie zu bedeuten hat. Vorweg: der Nachweis ist erstmal kein Grund zur Panik! Die allermeisten Infektionen verlaufen glücklicherweise ziemlich harmlos. Nur in etwa 5 bis 10 % der Fälle tritt ein schwererer Verlauf auf. Es ist vor allem die schiere Menge an gleichzeitig auftretenden Infektionen, die unseren Gesundheitssystemen so zu schaffen machen und meistens nicht so sehr die Schwere des individuellen Krankheitsverlaufs.

Häufige Symptome sind Fieber, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Husten, Geschmacksstörungen, Geruchsstörungen und zum Teil auch Taubheitsgefühle, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Bei einem schwächeren Verlauf sind eines oder mehrere dieser Symptome leicht bis mäßig stark ausgeprägt und verschwinden nach wenigen Tagen von selbst. Eine medikamentöse Therapie ist dann meistens nicht notwendig. Allgemeine die Gesundheit unterstützende Maßnahmen wie viel Trinken, viel Schlafen, gesunde Ernährung und körperliche Schonung sind dann ausreichend.

In einem Teil der Fälle kommt es aber auch zu einem schwereren Verlauf. Dieser äußert sich häufig mit anhaltend sehr hohem Fieber, zunehmend Husten und Atemnot, starkem Krankheitsgefühl und einer deutlichen Verschlechterung Ihres Allgemeinzustands. In dieser Situation muss über eine erweiterte medizinische Behandlung und eventuell auch über einen stationäre Versorgung nachgedacht werden.

Nicht so selten kommt es zu einem zweizeitigen Verlauf mit nach initialem Infekt erst zunehmender Besserung Ihres Gesundheitszustands und dann nach circa sieben Tagen auftretender deutlicher Verschlechterung Ihrer Gesundheitssituation. Dies ist ein Zeichen für einen sich möglicherweise anbahnenden schwereren Verlauf und sollte ärztlich besprochen werden.

Ich versuche mit meinen betroffenen Patienten möglichst regelmäßig über einen Anruf, eine Email, eine Textnachricht oder nötigenfalls auch einen Hausbesuch in Verbindung zu bleiben, um mögliche schwere Verläufe frühzeitig zu erkennen. Bitte zögern Sie nicht, mich bei allen Unklarheiten frühzeitig anzusprechen!

Weitere hilfreiche Informationen wie ein Corona-Tagebuch und Informationen für Kontaktpersonen 1. Grades finden Sie zum Beispiel auch auf den Covid-Themenseiten des Landkreis München: www.landkreis-muenchen.de.

Wir wünschen Ihnen eine schnelle Genesung und einen unkomplizierten Verlauf!


Ein Beispiel für einen schwereren Verlauf:

Covid-19 ist keine leichte Grippe!



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Blog abonnieren per Email

Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

Dieses Blog durchsuchen

Beliebte Posts