2008-10-06

1. Multiprofessioneller Qualitätszirkel "Palliative-Care" im Landkreis München

auf Wunsch vieler Teilnehmer an der ersten Kursweiterbildung Palliativmedizin für Ärzte im Landkreis München im Frühjahr diesen Jahres, freuen wir uns Ihnen mitteilen zu können den

1. Multiprofessionellen Qualitätszirkel "Palliative-Care" im Landkreis München

ins Leben zu rufen.

Gedacht ist an 4 Fallbesprechungen im Jahr mit wechselnden Veranstaltungorten (Norden, Osten, Süden Westen). Die erste Besprechung findet am 15.10.08 um 19.30h bei Herrn Dr. Max-Joseph Kraus, Robert Koch-Str. 9 in 82031 Grünwald statt.

Der Qualitätszirkel steht offen für Mitarbeiter mit Palliative-Care Kenntnissen aus

  • der Medizin,

  • der Pflege,

  • der Sozialarbeit und

  • sonstige Berufsgruppen aus dem ambulanten und stationären Versorgungsbereich


Die Besprechungen leben von den Fällen die die Teilnehmer aus ihrer täglichen Arbeit mitbringen. Bitte informieren Sie ihre Mitarbeiter und ermöglichen die Teilnahme an diesem Qualitätszirkel. Geleitet wird der Kreis von Dr. Christoph Fuchs, Onkologe, Palliativmediziner und Geriater, ltd. Oberarzt der Akutgeriatrie im Krankenhaus Neuperlach und Katja Goudinoudis, med.-pfleg Palliative-Care Fachkraft, Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst im Caritas-Zentrum Taufkirchen. Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer sind beantragt. Eine Teilnahmebestätigung für Mitarbeiter aus der Pflege können auf Wunsch ausgestellt werden.

Wir freuen uns über ein rege Teilnahme und interessante Besprechungen.

Anmeldung bitte an
Katja Goudinoudis
med.-pfleg. Palliative-Care Fachkraft
Ambulanter Hospiz- und Pallitaivberatungsdienst
Caritas-Zentrum Taufkirchen
Am Bahnsteig 14, 82024 Taufkirchen
Telefon: 089/ 960 517 - 0, Fax: - 18
eMail: Katja.Goudinoudis@caritasmuenchen.de
Internet: www.caritas-taufkirchen.de

2008-09-24

GKV- versichert und trotzdem Privatpatient! Wie geht das?

Die Kostenerstattung ist seit 2004 ein Patientenrecht. Jeder gesetzlich Versicherte kann bei seiner Kasse das Prinzip Kostenerstattung wählen. Er gilt dann bei allen Ärzten als Privatpatient und erhält eine Rechnung nach deren Gebührenordnung. Die Kostenerstattung ermöglicht daher den Zugang zu allen medizinischen Leistungen.

Die Wahl der Kostenerstattung ist jedoch mit finanziellen Risiken verbunden. Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten nicht die volle Rechnung des Arztes. Mit einer Kostenerstattungsversicherung (K.E.V) schließen Sie diese Deckungslücke. Dr. Rinner & Partner haben sich auf die Beratung und Vermittlung von Kostenerstattungsversicherungen spezialisiert und können Ihnen einen Überblick über die zur Verfügung stehenden Versicherungsmöglichkeiten geben. Hier können Sie eine Beratung zur K.E.V anfordern:
Dr. Rinner und Partner, Kostenerstattungsversicherung

Siehe auch: Kostenerstattung für gesetzlich krankenversicherte Patienten

2008-07-30

Akademische Forschungspraxis Osteoporose

Als akademische Forschungspraxis beteiligen wir uns an einer von der Abteilung Allgemeinmedizin der Universität Göttingen und dem Robert-Koch-Institut Berlin initiierten und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Studie zur Erforschung des Knochenbruchrisikos durch Osteoporose.

Alle Patientinnen ab 60 Jahre und alle Patienten ab 70 Jahre sind zur Teilnahme eingeladen. Es werden die grundlegenden Osteoporose-Risikofaktoren erfasst und ein Mobilitätstest durchgeführt, Sie erhalten im Anschluß sofort eine Einschätzung Ihres aktuellen Knochenbruchrisikos und therapeutische Empfehlungen.

Die Studie läuft über 1 Jahr, insgesamt sollen in unserer Praxis 200 Patienten erfasst werden.

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

2008-06-23

Sterben und Palliativmedizin


Palliativmedizin ist die ärztliche Kunst, die sich vornehmlich mit der Linderung von Beschwerden der Todkranken und Sterbenden beschäftigt.
Der Fokus der Therapie verschiebt sich vom Ziel einer Heilung der Krankheiten hin zu einer optimalen Symptomkontrolle.

Um Ihnen auch hier eine bestmögliche Versorgung gewährleisten zu können, absolviere ich zur Zeit die Kurs-Weiterbildung Palliativmedizin in
Kooperation mit dem Landkreis München vertreten durch die Arbeitsgemeinschaft Hospiz, die an der Christopherus Akademie im Interdisziplinären Zentrum für Palliativmedizin der Ludwigs-Maximilians-Universität München durchgeführt wird.

Im Rahmen dieser Weiterbildung hat sich mir auch wieder ein Ereignis in den Vordergrund gedrängt, das mich schon ganz zu Anfang meiner ärztlichen Ausbildung stark geprägt hat und wesentlichen Anteil an meinem Bestreben hin zu einer menschlichen und dem Menschen gerechten Medizin gehabt hat: Der Tod des ersten Patienten, den ich als Arzt selbst mit begleiten durfte. Ich habe die Empfindungen dieses Tages noch am selben Abend aufgeschrieben und möchte Sie hier daran teilhaben lassen: Jetzt ist er tot.

2008-06-16

Nutzen und Risiken von Schlaf- und Beruhigungsmitteln

Schlaf- und Beruhigungsmittel werden von weiten Teilen der Bevölkerung zum Teil schon bei leichten Schlafstörungen unreflektiert eingenommen. Dabei weisen sie ernstzunehmende Risiken auf.
Die Bayerische Landesärztekammer hat unter dem Titel: "Immer mit der Ruhe ... Nutzen und Risiken von Schlaf- und Beruhigungsmitteln" eine Infobroschüre zum Download bereitgestellt, die wertvolle Informationen zu diesem Thema bietet.
Schlafstörungen sind sehr häufig mit psychischen Belastungen assoziiert. Die "Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson" bietet hier eine nebenwirkungsfreie Alternative, die jedoch etwas persönlichen Einsatz erfordert. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne weitere Informationen zur Verfügung. Bitte senden Sie eine entsprechende Anfrage an pmr@praxis.mjkraus.de .

2008-01-31

Metabolic Balance ®

Mit dem Stoffwechselprogramm Metabolic Balance ® bieten wir Ihnen einen einfachen und zuverlässigen Weg, Stoffwechselstörungen natürlich und medikamentenfrei selbst wieder zu regulieren.

Grundlage ist ein auf Ihr persönliches Profil (Fettverteilung, Laborprofil, Ernährungsgewohnheiten) zugeschnittener, detaillierter Ernährungsplan, der unter Berücksichtigung des Fett-, Kohlehydrat-, Protein-, Vitamin- und Mineralstoffgehalts sowie des Gehalts an sekundären Pflanzenstoffen der Nahrungsmittel zu einer zuverlässigen und andauernden Regulierung des aus den Fugen geratenen Stoffwechsels führt. Als gewünschte Nebenwirkung führt eine Ernährung nach Metabolic Balance ® auch zu Ihrem persönlichen Optimalgewicht.

Eine Stoffwechselharmonisierung ist besonders geeignet bei Fettstoffwechselstörungen (Cholesterin, LDL, HDL), bei Hyperurikämie (Gicht, Harnsäure), bei rheumatischen Beschwerden, und bei Über- und Untergewicht.

Gerne können Sie in unserer Praxis unter Tel (089) 649 54 228 oder praxis@mjkraus.de einen Termin für eine kostenlose Einführung in das metabolic balance ®-Programm vereinbaren.

Weitere Informationen unter:
Therapie/Stoffwechselstörungen
www.metabolic-balance.de

Videosprechstunde

Blog-Archiv