2007-12-13

Langzeit-Blutdruck

Ab sofort bieten wir Ihnen in unserer Praxis die Möglichkeit zur 24-Stunden-Blutdruckmessung.
Die Langzeit-Blutdruckmessung spiegelt Ihren tatsächlichen Blutdruck wesentlich genauer wieder, als die Gelegenheitsmessung in der Praxis. Sie ist einfach durchzuführen und eignet sich vor allem vor der Therapieentscheidung zum Beginn einer antihypertensiven Medikation bzw. zur Therapiekontrolle.

2007-11-06

Arztbewertung

Waren Sie mit unserer Behandlung zufrieden oder haben Sie konstruktive Kritik?

Wir freuen uns über Ihre Bewertung z.B. bei www.helpster.de
oder www.docinsider.de. Vielen Dank!
Arzt suche und Arztbewertung bei DocInsider - von Patienten empfohlen!

2007-09-28

10-Jahres Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall

Schon mit der Angabe weniger Werte kann eine recht genaue Kalkulation Ihres individuellen Risikos erfolgen, in den nächsten 10 Jahren einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu entwickeln. Wird ein erhöhtes Risiko ermittelt, kann dieses durch den gezielten Einsatz präventiver Maßnahmen gesenkt werden.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Ermittlung Ihres persönlichen Herzinfakt- oder Schlaganfall-Risikos und bei der evtl. notwendigen Einleitung präventivmedizinischer Maßnahmen.

Schnelltest Herzinfarktrisiko (Sie benötigen: Blutzucker- und Blutdruckwerte, Körpergröße, Gewicht)
Schnelltest Schlaganfallrisiko (Sie benötigen: Blutzucker- und Blutdruckwerte)

Ausführlicherer Test Herzinfarktrisiko (Sie benötigen: Blutzucker- und Blutdruckwerte, Körpergröße, Gewicht, LDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin, Triglyzeride)

Die oben angeführten Formulare werden freundlicherweise von der Assmann-Stiftung für Prävention kostenlos im Internet als PDF zur Verfügung gestellt.

2007-06-24

Biowetter München

Bei www.gesundheit.de/biowetter/muenchen finden Sie einige für unsere Region relevanten Klimainformationen wie Ozonbelastung, Pollenflug und UV-Belastung für die nächsten 3 Tage.

2007-05-08

Kostenerstattung für gesetzlich krankenversicherte Patienten

Wir nehmen nicht an der vertragsärztlichen Versorgung teil. Eine Behandlung auf Chipkarte ist deshalb nicht möglich.

Freiwillig gesetzlich krankenversicherte Patienten können jedoch seit 1. Januar 2004 das Kostenerstattungsmodell wählen.


Patienten, die das Kostenerstattungsmodell gewählt haben, genießen alle Rechte eines Privatpatienten. Voraussetzung ist, daß Sie Ihre Krankenkasse einmalig über die Wahl des Kostenerstattungsmodells informiert haben und vor der Behandlung von Ihrem Arzt entsprechend beraten wurden.


Die genauen Modalitäten sind in § 13 des Fünften Buchs des Sozialgesetzbuches geregelt (§13, SGB V ).


Wir unertstützen Sie gerne bei der Regelung der notwendigen Formalitäten.




Weitere Informationen zum Thema Kostenerstattung und Zusatzversicherung finden Sie z.B. hier: BKK, Google, Wikipedia, PVS.

Das Märchen von der größten Kraft des Universums

Vor langer Zeit setzten sich die Götter zusammen, um zu beraten wie sie mit der größten Kraft des Universums weiter verfahren sollten.

Der erste Gott sagte:
Der Mensch ist nicht reif, diese Kraft zu nutzen. Laßt uns die größte Kraft des Universums auf dem höchsten Berg vor dem Menschen verstecken.

Der zweite Gott sagte:
Nein, dort wird sie der Mensch vor der Zeit finden. Laßt uns die größte Kraft des Universums auf dem Boden des tiefsten Meeres verstecken.

Da sagte der älteste und weiseste der Götter:
Der Mensch wird die höchsten Berge erklimmen und die tiefsten Meere erforschen. Laßt uns die größte Kraft des Universums im tiefsten Inneren des Menschen selbst verstecken. So wird er sie erst finden, wenn er die nötige Reife erlangt hat.

Und so geschah es.

2007-05-07

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson

Die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson (PMR) ist ein einfach zu erlernendes Verfahren zur aktiven Entspannung und Stressabbau, das Sie in Ihren Tagesablauf problemlos einbinden können.

Die PMR zeigt bei einer ganzen Reihe Stress-mitbedingter Erkrankungen eine sehr gute Wirksamkeit, die auch wissenschaftlich gründlich dokumentiert und nachgewiesen ist.
Hierzu gehören z.B. Konzentrationsstörungen, Angstzustände, Bluthochdruck, asthmatische Erkrankungen, Nervosität, Schlafstörungen, Herz-Kreislaufbeschwerden, Gastritis, Zyklusstörungen, Verpsannungen usw.

Gerne vermittle ich Ihnen dieses Verfahren in etwa 10 Einzelsitzungen. Eine Sitzung dauert etwa 40 Minuten, die Kosten liegen bei etwa 50 Euro/Sitzung. Die Kosten werden von den privaten Krankenversicheren im Allgemeinen vollständig, von den gesetzlichen Krankenkassen auf Antrag übernommen.

FSME-Impfstoff jederzeit verfügbar

Wir halten in der Praxis jederzeit FSME-Impfstoff zu Ihrer Verfügung.

Das FSME-Virus lebt in den Speicheldrüsen der Zecken und wird direkt nach einem Zeckenstich übertragen. Infektionsanfällig sind vor allem alle Älteren ab ca 50 Jahre.

50 % der nachweislich mit Borreliose oder FSME infizierten können sich nicht an einen Zeckenstich erinnern. Die Frühsommer-Meningo-Enzephalitis (FSME) ist eine Erkrankung des Nervensystems, es gibt keine kausalen Therapiemöglichkeiten. Die Impfung stellt einen wirksamen Schutz dar.

Nachtrag (10.7.2007): Heute haben wir unseren letzten verfügbaren FSME-Impfstoff verimpft. Neue Impfstoffe werden für Ende Juli erwartet.

2007-02-27

Kostenlose Handy-Ortung bei Notruf

Bei einem akuten Notfall zählt jede Sekunde. Wird der Notruf von einem Handy abgesetzt, bietet die Björn-Steiger-Stiftung als kostenlosen Service die auf 10 - 150 m genaue Ortung des Anrufers.

Weitere Informationen und eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit zur Registrierung der eigenen Handynummer finden Sie unter http://www.steiger-stiftung.de/lifeservice/ .

2007-01-18

Informationen zu Laborwerten

Unter http://www.laborlexikon.de/ finden Sie eine gut recherchierte und zuverlässige Quelle für weiterführende Informationen rund um die Bestimmung und Bedeutung von Laborwerten.

2007-01-15

Erste Allergieprobleme

Bedingt durch die anhaltend zu warme Witterung kommt es in diesem Jahr bereits jetzt zum Auftreten erster Allergiesymptome. Besonders Hasel- und Erlenpollen sorgen bei entsprechend sensibilisierten Personen für Beschwerden.

Neigen Sie zu einer allergischen Symptomatik? Dann ist es sinnvoll die aktuelle Pollenvorhersage zu beachten und ggf. entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Videosprechstunde

Blog-Archiv