Dienstag, 8. Mai 2007

Das Märchen von der größten Kraft des Universums

Vor langer Zeit setzten sich die Götter zusammen, um zu beraten wie sie mit der größten Kraft des Universums weiter verfahren sollten.

Der erste Gott sagte:
Der Mensch ist nicht reif, diese Kraft zu nutzen. Laßt uns die größte Kraft des Universums auf dem höchsten Berg vor dem Menschen verstecken.

Der zweite Gott sagte:
Nein, dort wird sie der Mensch vor der Zeit finden. Laßt uns die größte Kraft des Universums auf dem Boden des tiefsten Meeres verstecken.

Da sagte der älteste und weiseste der Götter:
Der Mensch wird die höchsten Berge erklimmen und die tiefsten Meere erforschen. Laßt uns die größte Kraft des Universums im tiefsten Inneren des Menschen selbst verstecken. So wird er sie erst finden, wenn er die nötige Reife erlangt hat.

Und so geschah es.

Blog-Archiv